Migrationsdatenquellen

Die Nachfrage nach Migrationsdaten, die sich aus der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung ergibt, hat die internationale statistische Gemeinschaft dazu veranlasst, die Nutzung nationaler Quellen für Migrationsdaten, darunter Volks- und Haushaltszählungen, Haushaltserhebungen und administrative Aufzeichnungen, zu überprüfen. Es besteht auch verstärktes Interesse an der Suche nach alternativen Quellen, um die Erfassung und Analyse von Migrationsdaten zu optimieren.

Die bessere Nutzung und das bessere Verständnis von bestehenden Datenquellen sind wesentlich, um Migrationsmanagement und -politik zu verbessern. Informationen über Migration stammen aus diversen Datenquellen, die ihre Stärken und Beschränkungen haben und verwendet werden können, um unterschiedliche Migrationsstatistiken zu erstellen.

Infographic